Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG UND IMMOBILIENEXPERTISE

Der Aufsichtsrat hat als Kontrollgremium alle Geschäftsvorgänge im Blick. Er besteht aus folgenden Mitgliedern:

Norbert Ketterer

Vorsitzender des Aufsichtsrats

Thomas Kunze

Mitglied des Aufsichtsrats

Ferdinand von Rom

Mitglied des Aufsichtsrats

Norbert Ketterer blickt auf über 25 Jahre unternehmerische Tätigkeit in der Immobilienbranche zurück. Der Track Record von ihm entwickelter bzw. finanzierter Projektentwicklungen über die Grenzen aller Immobilien-Asset-Klassen hinweg liegt bei mehr als 20 Milliarden Euro.

Zudem hat Norbert Ketterer im Jahr 2009 den ersten Fonds für Projektentwicklungen mit Mezzanine Kapital aufgelegt. Den Initiator Helvetic Financial Services (HFS) AG aus dem schweizerischen Wollerau hat er gegründet und zwischenzeitlich an die Corestate Capital Group veräußert.

Im Laufe der Jahre hat sich Herr Ketterer ein weit verzweigtes Netzwerk aus Projektentwicklern, Investoren, Banken und lokalen Behörden aufgebaut.

Thomas Kunze ist Geschäftsführer der genost Consulting GmbH. In seiner Position verantwortet er den Gesamtprozess der Due Diligence.

Herr Kunze besitzt umfassende Kenntnisse im Property- und Asset-Management. In leitender Position führte er 10 Jahre das kaufmännische Immobilienmanagement einer Niederlassung der Allianz Immobilien GmbH. Danach war er für das Asset-Management der börsennotierten Alta Fides AG zuständig und begleitete erfolgreich den Verkauf der Gesellschaft an einen Schweizer Investor.

Als studierter Immobilienökonom und Sachverständiger für Immobilienwertermittlung fertigte er eine Vielzahl von Verkehrswertgutachten. Für institutionelle Unternehmen war er langjährig in der Beleihungswertermittlung und Standortanalyse tätig.

Ferdinand von Rom ist Partner einer renommierten Rechtsanwaltssozietät in Frankfurt am Main. 

Er verfügt über substanzielle Erfahrungen in den Bereichen des Aktien- und Konzernrechts, insbesondere hinsichtlich Übernahmen sowie Verschmelzungen und anderen Maßnahmen nach dem Umwandlungsgesetz sowie bei grenzüberschreitenden Zusammenschlüssen von Unternehmen. 

Außerdem berät er regelmäßig Vorstände führender deutscher Unternehmen im Hinblick auf Pflichtenfragen und moderne Corporate Governance sowie institutionelle Investoren im Zusammenhang mit deren Investition in börsennotierte deutsche Aktiengesellschaften.